Spar beim Buch: Biblotheksverkäufe

28 September 2011 |

Die großen Hallen in denen Büchern schlummern wird wohl jeder schon einmal besucht haben, wenn nicht sogar regelmäßig betreten. Doch hier kann man nicht nur Bücher ausleihen und muss sie wieder abgeben. Es finden auch hin und wieder „Entrümpelungen“ statt. Doch hier muss man mit schlimmeren Sachen rechnen als bei Mängelexemplaren. Aber dies sollte keineswegs ein Grund sein, solche Aktionen zu meiden. Gerade solche Bibliotheksverkaufsaktionen bürgen zum Teil wahre Schätze. Bücher, die man verzweifelt versucht auf den Markt zu finden, kann man gerade dort ergattern und das oft zu Preisen, wo es fast schon geschenkt ist.

Doch oft ist leider auch viel Schund dabei. Man muss sich einfach die Zeit nehmen und alles durchsuchen, nicht einfach mal mit den Augen kurz darüber sehen. Denn auf Cover und Buchrücken würde ich mich nicht immer verlassen. Es gibt bei manchen Büchern spezielle Bibliotheksausgaben und dort gibt es oft die älteren Ausgaben, die nicht das Cover der neuen Auflagen besitzen.
Speziell sollten sich hier die Pädagogen (speziell die, die im Kindergarten/-krippe oder Grundschulen arbeiten) angesprochen fühlen. Kinderbücher sind teuer und gerade bei Bibliotheksverkäufen findet man günstige Bilderbücher über alle Themen. Wer in pädagogischen Berufen arbeitet weiß glaub ich wie teuer manches Kinderbuch sein kann. Zudem macht es nicht viel aus, wenn solche Bücher von Kinder nicht pfleglich behandelt werden.
Reihenfans sollten sich solche Märkte auch nie entgehen lassen. Buchreihen wie „Die drei ???“ oder „TKKG“ finden sich dort oft und in alten Versionen zu den Neuauflagen. „Was ist was?“ muss hier auch erwähnt werden. Denn gerade solche Reihen lassen sich dort sehr oft entdecken.
Wer also über gewisse Mängel hinwegsehen kann und kein Problem hat mit alten Versionen von Büchern sollte auf jeden Fall in seiner Bibliothek nach solchen Aktionen Ausschau halten. Man findet immer wieder Goldstücke unter den Schund. Ich selbst habe dort auch schon sehr viele Bücher gefunden, die es heute nicht mehr gibt, aber ich unbedingt besitzen wollte. Wie auch Bücher, die Bestseller waren und dort in alten Versionen vorliegen.

Kommentare:

  1. Ich kann da nur zustimmen. Erst letztens hab ich in meiner Bibliothek die beiden Earth Girl Bände für 2 euro ergattern können. Der 2. sogar ohne einen einzigen mängel (der erste hatte ein paar Leerillen aber was solls)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geb dir völlig recht. Ich freue mich jedes Jahr auf November-Dezemver, weil da unsere kleine Stadtbibliothek dann für 50 cent bis 1 euro Bücher verkauft. Und ich hab da schon einige Schätze gefunden. Also ich kann nur veraten, dass ich dieses Jahr wieder für 10 Euro eingekauft habe.
      Leider ist unsere so klein - ich würde so gerne mal ne richtig große besuchen. Ich hab aber auch viel Glück bei den Krabbel-tischen von Discountläden. Sind zwar immer meisten Mängelexemplare aber es sind schöne Bänder dabei.
      Wie ist das bei dir?

      Löschen