Zerrissene Seiten: Bin ich buchkaufsüchtig?

08 Juli 2012 |

Und schon wieder stehe ich in der Buchhandlung, tue unschuldig als würden die Bücher unter meinem Arm gar nicht mir gehören und werde sie doch zur Kasse tragen und den Umsatz der langsam aussterbenden Unterart der Buchhandlung fördern.
Falls ich gerade keine Buchtempel vor dem Untergang rette, ist es eben der Onlineshop, der mich mit seinen günstigen gebrauchten Büchern oder schicken Remittenden, Mängelexemplaren und Restauflagen schwach werden lässt.

Aber das Wichtigere ist: Wie lande ich immer wieder auf diesen Webseiten, warum finde ich mich urplötzlich vor den Regalen einer Buchhandlung? Ich kann mich nie erinnern warum die URL auf einmal im Browser steht oder warum meine Füße mich in den nächstbesten Buchladen gezerrt haben. War das ich? Habe ich es getan? Will mich eventuell mein Computer ärgern? Wurde ich gehackt? Hat mir jemand K.O.-Tropfen einverleibt um mich vor Bücherregale zu stellen um mich zu fordern? Langzeitwirkung Buchkaufsucht? Bin ich schizophren? Wer bin ich und wenn ja wie viele? Ich denke schon in Buchtiteln... aber wer ich bin, weiß ich noch, aber wie viele... werde ich verrückt?
Die Wirtschaftpsychologie ist bestimmt schuld. So viel wie die heutige Industrie über uns weiß, werden wir doch ständig dazu verführt und wissen gar nicht mehr! Wann war man sich zuletzt vielleicht sicher, man hat es gekauft, weil man es umbedingt wollte und braucht! Das Marketing leistet ganze Arbeit in allen Bereichen. Guerilla-Marketing und Dauerbeschallung bis man die Parolen auswendig kann! Werbungspropaganda mit besten rhetorischen Parolen zum Mitgröllen!
Oder ist es schlimmer... Ist es so weit? Gehöre ich zu ihnen? Diesen Monstern! Diesen Hortern! Diesen Buchmessies! Diesen Menschen, die kaufen, kaufen und kaufen und hinter Bücherwelten verschwinden bis sie von ihnen erschlagen werden, von der Last der Seiten, der Last der Schulden, der Isolierung der Gesellschaft und irgendwann tot unter einem Bücherberg aufgefunden, mit aufgerissenen Pulsadern, die mit Buchseiten durchtrennt wurden! Ermordet von den perfiden Thrillern, die sich im Kopf verbreitet haben um ihr Blut zu vergießen!
Nein! NEIN! Ich bin nicht kaufsüchtig! Vielleicht ist mein Kaufverhalten nicht normal. Dass mein Stapel ungeleser Bücher mittlerweile die hundert überschritten hat ist vielleicht besorgniserregend, aber noch keine Kaufsucht... und... schaut mal! Das Buch klingt echt genial! Muss ich lesen! Mitgenom...
Na gut, ich gebe es zu, mein Kaufverhalten ist nicht ganz üblich. Dass ein eigenes Regal nur von ungelesenen Büchern gefüllt ist, ist ein Gefährdungmerkmal und sollte mich aufschrecken lassen...
Aber vielleicht bin ich ja gar nicht buchkaufsüchtig, sondern hab Buch-ADS? Ich lasse mich von Büchern ablenken! Nein, ich kann mich konzentrieren, nicht nur auf Bücher, sondern auf.... ach echt, wo... DA! DA IST EIN EIN BUCH! GUCK MAL!!
Doch... Buch-ADS... ausgelöst von Reizimpulsen im Gehirn, übetragen vom Auge, weil es die Form von Büchern wahrgenommen hat. Kanten, Buchschnitte, Wellungen, Cover, Farben.... so viele Reize auf einmal, dass es eine Reizexplosion für den Körper bildet! Vielleicht ist der Auslöser aber auch der Gerruchssinn? "Eau de livre", the new fragrance.

Woran erkenne ich die Buchsucht? Woran? Meine Hände zittern, wenn ich in einer Woche kein Buch gekauft habe. Jeden Tag warte ich auf Büchersendungen, die im Briefkasten auf mich warten. Selbst der Postbote rennt vor mir schon weg, wenn ich ihm entgegenlaufe und er keine Büchersendung für mich hat. Er hat Angst.... Angst, dass ich ausflippen könnte, austicken, Amok laufen, weil ich keine Bücher mehr kaufe.
Nein... Ausreden, alles billige Ausreden! Ich bin es, ja... es muss heraus, raus mit der Wahrheit! Die gesamte Last wird mir zu viel! Ich muss mich einfach outen... ja. Mama, Papa, es tut mir leid, dass ihr es auf diesen Weg erfahren müsst... aber das Outing ist nötig.

ICH BIN BUCHKAUFSÜCHTIG!

So, jetzt wisst ihr es... ich weiß, es kommt überraschend, aber ich bin es... Gibt es den Treff für anonyme Biblioholiker? Treffpunkt: Bibliothek oder Buchhandlung um die Ecke zum Debattieren und Finden von Alltagstechniken um keine Bücher mehr zu kaufen. Begleitet von einer Psychologin. Ich kann mir mein Ziel schon vorstellen. Mit jedem Monat ein Buch weniger bis ich gar keine mehr kaufe...

Gar keine?? Nur weniger... vielleicht doch keine gute Idee, außerdem sind diese Gruppen eh meistens Gefahrenzonen, die einen noch tiefer in seine Sucht ziehen.
Vielleicht muss ich einfach alleine damit fertig werden. Den Kampf aufnehmen gegen die Buchkaufsucht. Vielleicht schaffe ich es. NIEDER MIT DER BUCHKAUFSUCHT! KEINE MACHT DEN DROGEN! Wenn nicht, singe ich einfach "I want to go to rehab, and I don't say no, no, no"
Dann sehen wir uns in der Konfrontationstherapie! Ich bin dann der, der beim Anblick von Büchern unkontrolliert schreit.

Kommentare:

  1. Wow dein Eintrag ist so super! Deine Schreibweise ist der Hamma! Ich hab mich köstlich amüsiert und mich in vielen Punkten wiedergefunden. Mein SuB ist zwar eher kleiner aber trotzdem ich glaube Buch ADS trifft es gut. Schon allein wenn ich das Wort Buch höre werde ich hellhörig. Oder wenn jemand in der Bahn ein Buch liest versuche ich immer zu erraten was er wohl gerade liest oder ich verrenke mir den Hals um einen Blick aufs Cover zu erhaschen. Ja Buchsüchtig das trifft es. Aber hey ich glaube es gibt schlimmere Süchte :) Wir schaden nicht unseren Körper, höchstens unseren Geldbeutel :)

    Liebe Grüßee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Netter Satz :D "Wir schaden nicht unseren Körper, höchstens unseren Geldbeutel" Aber ganz stimmt der auch nicht. Wuchte mal fünf oder mehr Bücher aus der Buchhandlung und schleppe sie den ganzen Tag herum. Immernoch gut für den Körper? ;)

      Aber freut mich, dass dir mein Eintrag gefällt und auch meine Schreibweise. Macht mich stolz! Und mir geht es ähnlich :D Das Wort Buch und meine volle Aufmerksamkeit ist gefordert!

      Löschen
  2. Haha, ich muss Claudia zustimmen :D Ich musste gerade ständig lachen - 1. Punkt, der mir schon super gefällt^^
    Ja, wie du findest, habe ich ja einen kleinen SuB, aber Dienstag bin ich in der Bücherei und hole mir gaaaanz viele Bücher!!! *böse lach*
    Und vielleicht gibt mir Papa dann heute noch Geld, um ein Buch zu kaufen... *__*
    SIEHST DU! Wieder denke ich daran, wie ich möglichst schnell an Bücher ran komme xD
    Naa, ehe ich weiter abschweife: Du kannst echt Autor werden! :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Komplimente :D Also ich bin jedes Mal erstaunt wie gut die Einträge zu "Zerrissene Seiten" ankommen.

      Dann wünsch ich dir viel Glück, dass es nicht zu viel wird ;)

      Löschen
  3. Sehr schön geschrieben :)Ich stimme dir in allen Punkten zu :) An einem Bücherladen vorbei gehen? Geht gar nich. Wenn ich dann drin bin dauert das dann mal gut und gern ne Stunde bis ich auch nur mit dem Gedanken spiele wieder zu gehen. Sehr zum leidwesen meines Geldbeutels :) ABER ... ich liebe meine Sucht :D

    Lg Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je :D Da habe ich wohl wirklich einen Nerv getroffen. Bücherwahnsinn hoch 10! Suchties unter sich :)

      Löschen
    2. Ja den hast du echt :) Ob wir mal ne Therapierunde starten sollten? Es würden bestimmt einige kommen ;D
      Aber ein Vorteil hat doch unsere Sucht. Wir erhalten die Buchläden am leben :)

      Löschen
  4. hihi hast du sehr gut geschrieben, mir gehts da genauso wie dir^^
    Sehr schicken Blog hast du übrigens, bin gleich mal Leserin geworden :) Vielleicht magste ja auch mal bei mir vorbei schauen.

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar und herzlich Willkommen bei mir auf dem Blog! Freue mich über jeden Leser ;) Hoffentlich fühlst du dich auch weiterhin wohl!

      Löschen
  5. Herrlich, *Lachtränen wegwisch* Mit diesem humorvollen Beitrag hast du mir gerade den Sonntag verschönert. Ich bin also nicht allein damit ;o)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Freut mich, dass ich dich erheitern konnte. Dir noch einen schönen Restsonntag ;)

      Löschen
  6. Einfach nur genial. :) Ich mag deine Schreibweise, aber hier triffst du wirklich genau meinen Nerv. Die Punkte passen auf mich wie die Faust aufs Auge und mit meinem SuB von mittlerweile 230 (so genau weiß ich es gerade gar nicht) wird das auch echt deutlich. Ich bräuchte sehr lange keine Bücher mehr kaufen, denn Lesestoff habe ich genug. Aber, ich kann einfach nicht anders, ich bin süchtig. :))

    Grüße, Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Respekt! So einen großen SuB hab ich nicht :D Aber meiner hat glaub ich die 150 überschritten... oder so ähnlich. Ich zähle lieber nicht mehr :)
      Bücher sind aber auch leider was verdammt tolles!

      Löschen
  7. Also der letzte Satz passt ein wenig zur Zalando Werbung *fg*
    Direkt neben dem Büro in dem ich arbeite gibt es eine Buchhandlung die glaube ich nur wegen mir noch existiert ..hahaha.. kleiner Spaß :D

    Echt super Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht! :D
      Gefährlich, sehr gefährlich!

      Löschen
    2. Absolut! Aber weißt du.. irgendwann gibt es wahrscheinlich gar keine Bücher mehr.. und wir sind die jenigen die die Schätzchen gut aufbewahren *grins*

      Mein Motto: Gebt Büchern ein Zuhause *gg*

      Löschen
  8. Nein, sag bloß! Du bist buchkaufsüchtig - hätte ich ja nie vermutet! *g* Willkommen in unserer Welt! Ich sehe den Bücherkauf ja auch mehr als eine Art Investition in die Zukunft und Absicherung von Arbeitsplätzen am eh schon umkämpften und unsicheren Buchmarkt ;)

    Ein Treffen der anonymen Biblioholiker zu besuchen wäre sicherlich mal interessant, auch wenn mir deine Wahl des Treffpunktes etwas problematisch erscheint. Ich glaube ja nicht, dass ich mich in solch einer Umgebung darauf konzentrieren könnte von meiner Sucht weg zu kommen *g*

    Ein genialer und unterhaltsamer Post - danke dafür und ich hoffe doch wir erfahren wie es in Zukunft weiter geht mit dieser Sucht.
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, es kommt plötzlich... aber es war an der Zeit mal Klartext zu reden. Man fühlt sich viel offener!
      Uhh, du bringst mich auf eine gute Idee! :D Hoffentlich hast du meine Facebookseite immer wieder im Blick ;)

      Wieso nicht? Angriff ist der beste Weg zur Verteidigung! Und so lernt man gleich am Ort des "Schreckens" :D

      Ich halte euch auf dem Laufenden!

      Löschen
  9. Oh schon so viele tolle Kommentare :(. Aber das Bröselchen will sich nicht lumpen lassen. Ich liebe diesen Artikel... ich hab gerade geweint vor lachen. Ich bin sehr froh, dass es nicht nur mir so geht. Und vorallem bin ich sehr stolz *brustanschwillt*, dass ich dich in meiner Blogroll habe. Genial, Lachflash - weiter so! Grandios :)

    AntwortenLöschen
  10. Hey he^^

    bin jetzt leserin bei dir :)
    schau doch vllt auch mal bei mir vorbei
    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein echt cooler Text und tolle Schreibweisse.
    Ich bin aufgrund meines Geldbeutels nicht soo suechtig, also ich kann aus einer Buchhandlung rausgehen OHNE ein Buch zukaufen, aber das schaffe ich nur durch schlimmst abhaertung. Deswegen liebe ich die Buecherie, wo ich, ohne mich zurueckhalten zu muessen mitnehmen kann.
    Liebe Gruesse Bea.
    PS: Ich mag dein Design ;)

    AntwortenLöschen