Vergangenheitsschnippsel: Juni 2014

03 Juli 2014 |
"Na? Gehst etz dann auch Public Viewing?", fragte mich die Kommilitonin und ich starrte sie einfach nur genervt an. Fußball... warum in aller Welt muss es Fußball sein! Sport ist für mich eh schon eine Katastrophe, in aktiver wie in passiver Hinsicht. Ich bin ein Bewegungskrüppel und Leuten beim Rennen zugucken ist so interessant wie Schnecken, die im Regen rumschleimen.
Außerdem... mit Public Viewing bleibt einfach für mich der Tod. Dieser denglische Fehler ist einfach zu lächerlich. Hat man von seiner anglophilen Seite.
"Sorry, kein Fußballmensch.", war meine Antwort.
"Wie?"
"Na, ich guck kein Fußball."
"ES IST WM!"
"Na und?"
Der entrüstete Blick und das aufgeklappte Kiefer war die Folge. Männliches Wesen, dass nicht Fußball guckt. Eigentlich bin ich verwundert, dass Leute es verwundert, dass ich kein Fußball gucke. Neige ja immer dazu, alles anders zu machen.
Die Überzeugungsarbeit begann. "Aber die Euphorie, die Spannung und wenn alle dann sich freuen und schreien!"
Meine Interpreation: "Der Alkohol, die fehlende Stimme am Morgen und der brummende Schädel."
"Aber... aber..." Sie war stumm und sprachlos.
"Tut mir leid."
"Musst ja nicht."
Und dann war sie schon weg.
Das Spiel habe ich dann sogar geguckt. Manchmal verstehe ich ja die Fußballfans, aber irgendwie auch nicht. Ein Teufelskreis.

Gelesen

Chantal Fleur-Sandjon - Serienunikat (Rezension)
Edward Lee - Das Schwein (Rezension)
Abbi Glines - Rush of Love - Vereint (Rezension)
Axel Krohn + Sören Sieg - Ich bin eine Dame, Sie Arschloch! (keine Rezension)
Tim Sohr - Woanders is' auch scheiße (angelesen)
Suzanne Colins - Catching Fire (angelesen)

So wenig Bücher? Schon wieder? Diesmal nicht der Kreislauf, diesmal war ich wirklich krank. Mit Fieber im Bett und zu 100% ist es auch noch nicht aus meinen Körper entschwunden. Keine Ahnung, was ich mir da einfangen habe. Wir schon irgendsoeine Mutation sein. Und wenn ich krank bin, kann ich nicht lesen, sondern schlafe oder guck dumm durch die Gegend.

Neu im Regal

Wer hatten die ganzen Bücher gekauft? Seltsam, seltsam.
"We were Liars" von E. Lockhardt geistert durch die englischen Buchblogs und wandert so langsam auch durch die deutsche Leselandschaft. Die Meinungen gehen manchmal auseinander und ich hoffe, es kann mich überzeugen.
Die "Chaos Walking Trilogy" von Patrick Ness ist nicht nur ein Eye-Catcher, sondern verspricht auch jede Menge Dystopie. Bisher ist mir noch niemand begegnet, der die Bücher nicht mochte! Und es gibt noch mehr englische Neuzugänge! Auf "Winger" von Andrew Smith warte ich schon länger und endlich hat es mir der Postbote in die Hand gedrückt. Ein paar Blogger sind einfach begeistert von diesem Roman.
Während "Die Bienen" von Laline Paull noch etwas darauf warten muss, gelesen zu werden. Der Roman erscheint am 23. August und bisher hört man (unter vorgehaltender Hand) wirklich Großartiges! "Rette mich vor dir" von Tahereh Mafi wird relativ bald angegriffen. Nachdem ich mich mit "Zerstöre mich" auf die Reihe wieder eingestimmt habe, bin ich gespannt wie es mit Juliette weitergeht. And last but not least noch ein spannender Thriller aus Schweden. "Krähenmädchen" von Erik Axl Sund kommt am 21. Juli in den regulären Handel und scheint ein Thrillerhighlight werden.

Flop

Abbi Glines - Rush of Love - Vereint
(Rezension)

Ihr wisst es eh. Teil drei war nur noch eine Katastrophe... Hoffnung dahin. Es hätte ja noch die Chance gehabt besser zu werden.
Hat es nicht genutzt.

Soll ich noch was sagen?

Muss ich noch sagen?

Es ist geschafft.

Bin ich happy?

Ja!

Kein weiterer Kommentar notwendig.

Highlight

Chantal Fleur-Sandjon - Serienunikat
(Rezension)

Ein wundervoller, wunderschön geschriebener Roman über das Finden über sich selbst, dem Leben in der Großstadt und dem Sprung vom Elternhaus ins eigene Leben. Wahrlich eine Selbstsuche mit Witz und ganz viel Charme in Berlin.
Es ist einfach ein Roman über das hinauswachsen. Ich konnte mich oftmals selbst darin finden und die Fragen rennen mir auch durch das Hirn. Was will ich? Wieso will ich es? Niemand will, was die Eltern will oder wenn, muss das erst herausgefunden werden.
Was will eigentlich ich? Wer bin ich? Wer werde ich sein? Fragen über Fragen und die Autorin findet dafür berührende Worte in einer Chaoten-WG und einer sympathischen Protagonistin.

Das war es auch schon. Wie, keine Liste? Ja, keine Liste. Halte mich eh nie an sowas. Also habe ich es aufgegeben, egal welche Art von Liste.

Kommentare:

  1. Ebenso Anti-Fußball-Mensch ^^ Es ist WM? Wow, wie geil. Schau mal, ein Grashüpfer. Ich bin ja schon so ein Anti-Sport-Mensch, und dann auch noch anderen Menschen beim Sport machen zusehen ... Also ne, mir fällt kaum ein sinnloseres Unterfangen, meine Zeit aus dem Fenster zu werfen. Aber wie schon neulich unter deinem tollen Post erwähnt - manche denken über das Lesen dasselbe. Daher: Jedem das Seine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anti-Fußball-Mensch klingt vielleicht etwas hart. Und ich hab auch nichts gegen Menschen, die Fußball gucken ;) Aber die müssen dann halt auch verstehen, wenn ich es nicht sehen will :D

      Löschen
  2. Männliches Wesen, das keinen FB guckt UND nen Bücherblog betreibt, mit dir muss doch was nicht stimmen ;) Die NSA hat dich bestimmt schon im Visier. Spaß beiseite. Ist das ein Phänomen unter Buchbloggern, dass sie FB skeptisch gegenüber stehen (wenn ich Sandra so lese)? Da fall ich ja dann voll aus der Reihe xD

    Grüße von booksnstories

    ...und gutes Endgültig-Gesunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub ich jetzt nicht, dass es typisch Buchblogger ist :D Kenn durchaus welche, die mit Begeisterung Fußballfan sind. Und nicht nur zur WM ;)

      Und dankeschön.

      Löschen
  3. Ich liebe ja Sport. Sowohl aktiv als auch passiv (Olympia-Marathon mit meinem.Papa 2012: 3 Tage durchgehend Olympia. Muss ich noch was sagen?! :D ). Aber Fußball finde ich einfach stinklangweilig und blöd. Einzig bei der Wm und em gucke ich mal ein paar deutsche Spiele. Das reicht dann aber auch an Fußball. :D Ich kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen, warum Fußball so viele Menschen begeistert. Andere Sportarten wie Handball finde ich deutlich spannender :D

    Gerade wegen der Krankheit ist es doch eigentlich noch ein solider Monat geworden ;-)

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen